CONRADS KARTELL

DRAUSSEN-Bühne | Freitag 18:40

der Traum von groß & frei sein

Die Würzburger Band um Frontmann Hannes Conrads gründete sich 2012. 

Zunächst noch im Singer-/Songwriter-Genre zuhause, entwickelte das Kartell einen eigenen Indie-Rock Sound, für den die Band 2014 mit dem „Preis für junge Kultur" der Stadt Würzburg ausgezeichnet wurde. 

Die stilistische Bandbreite wurde in den letzten Jahren größer, es wird etwas grooviger und zum Gesang gesellen sich gerappte Teile.

Sphärische Refrains mit charakteristischem Harmoniegesang, Gitarrenriffs, die aus Dave Grohls Giftschrank stibitzt zu sein scheinen und heulende Orgelmelodien, die einem noch lang nach dem Konzert in den Ohren klingen.

Die mal gesungenen, mal gerappten Texte handeln von alltäglichen Beobachtungen, von großen Phantasien, vom verloren sein und vom Glück, das man an unerwarteten Orten entdeckt. Mit einem Auge auf die Zukunft gerichtet, mit dem anderen in den großen Zeiten der Rockmusik schwelgend, leben Thomas Frühinsfeld (Schlagzeug), Felix Leitner (Gitarre), Frank Adelt (Orgel/Piano), Benedikt Held (Bass) und Hannes Conrads ihren Traum vom groß und frei und mit dabei sein.