BROTHERS OF SANTA CLAUS

DRAUSSEN-Bühne | Donnerstag 20:40

raffinierte Popsongs voller Leichtigkeit

Brothers of Santa Claus wurden 2011 in Freiburg gegründet. Die fünf jungen Musiker Anfang zwanzig haben 2017 ihre zweite CD „Not OK“ veröffentlicht und zählen zu den vielversprechendsten Bands aus dem deutschsprachigen Raum. 

Die CD wurde über mehrere Monate in den geschichtsträchtigen Studios des Funkhauses Berlin aufgenommen und von Alexander Sprave (Max Prosa, Me And My Drummer, Ganes, Me & Marie) produziert. War das Erstlingswerk noch eine Mischung aus Indie Pop und akustischen Singer-Songwriter-Balladen, kommt das Zweitwerk reifer, rockiger und hier und da mit einem Hauch Synth-Pop daher. 

Die Songs verlieren nie ihre Lässigkeit & Leichtigkeit und zeigen ganz selbstverständlich das breite musikalische Repertoire der Band. Keiner der zehn Songs, die es letzten Endes auf das Album geschafft haben, ähnelt dem anderen und trotzdem wirkt alles stimmig und aus einem Guss. Jedes Lied des neuen Albums scheint sich auf einer anderen Gefühlsebene abzuspielen. Mal chillig, düster, dann wieder tänzelnd, riffig – für jedes Gemüt gibt es den passenden Sound. Darüber legt sich die anziehende Stimme des Liedsängers Maximilian Bischofberger. 

 

Die Band war bereits mehrfach auf Deutschlandtournee und für Konzerte in der Schweiz, in England, in den Niederlanden und in Frankreich unterwegs. Dabei wurde ihre ständig wachsende Fangemeinde durch Auftritte bei TV Noir und den Hamburger Küchensessions noch vergrößert.