ZULU

DRINNEN-Bühne | Sonntag 19:15

schwebender Elektropop

Drei Jungs Anfang zwanzig, die sich zwei Wochen in einer einsamen Hütte an der dänischen Ostseeküste einschließen, um Musik zu machen. 


Drachensteigen, frisch gefangene Schollen grillen, Songs schreiben.


Genau mit dieser Leichtigkeit haben Zulu irgendwo zwischen den dänischen Dünen ihren Sound gefunden.

Neulinge auf den deutschen Club-& Festivalbühnen sind Zulu jedoch nicht. Mit ihrem letzten Projekt Shaky Foundation haben die drei Jugendfreunde in den vergangen Jahren über hundert Konzerte gespielt und für ihr letztes Album „Psychonaut" Anerkennung in der deutschen Indieszene bekommen. „Dream Pop“ nannten die drei das damals - und das passt immer noch ganz gut, wenn Zulu auch etwas elektronischer und reifer klingt.